Die Musikkapelle Eglofs (Teil 2) 
(aus der Festschrift 1992
 
1967
Kreismusikfest mit 125-jährigem Gründungsjubiläum der Musikkapelle Eglofs vom 29. - 31. Juli 1967.
Fredl Stärk, der Vorsitzende, ehrte folgende Musikanten für langjährige, aktive Mitgliedschaft von 50 Jahren:
Bernhard Schele, Eglofs
von 40 Jahren:
Felix Kempter, Steinberg (Fähnrich); Martin Kempter, Syrgenstein; Hermann Schwarz, Bühl; Martin Weber, Mühlbolz.

Erwähnenswert im Jahre 1967 sind weitere Auftritte der Musikkapelle Eglofs bei der Einweihung der neuen Gebäude der Sennereigenossenschaft Eglofs, beim Herbstkonzert im Gasthof "Rose" und bei Veranstaltungen im Feriendorf Eglofs.

  
 
Kreismusikfest 1967

1968
Aus den Wahlen gehen Karl Maigler als erster und Franz Wägele sen. als zweiter Vorstand hervor.
Ein dreitägiger Ausflug zur Hambacher Winzerkapelle vertieft viele kameradschaftliche Kontakte. Am 17.11.1968 umrahmte die Musikkapelle die Einweihung des Kriegerdenkmales in Eglofs. Den musikalischen Höhepunkt in diesem Jahr bildet ein Doppelkonzert mit der Musikkapelle Eisenharz im Sonnensaal in Eisenharz.

Ton: "Mountain Panorama", Musikkapelle Eglofs, 2001

1969
Durch die Teilnahme an der Uniformweihe der befreundeten Schweizer Kapelle Bernhardzell im Juni 1969 ergeben sich bis zum heutigen Tage anhaltende Musikfreundschaften.

1970
Kreismusikfest in Opfenbach am 2. August. Die Musikkapelle tritt unter der Leitung von Dirigent Gebhard Kleiner gut vorbereitet an und kann jeweils einen ausgezeichneten 1. Rang  in der Mittelstufe erzielen.

1971
Am 12.9.1971 geht mit der Einweihung der neuen Turn- und Festhalle ein  langgehegter Wunsch der Eglofser  Bevölkerung in Erfüllung.

1972
In diesem Jahr beginnt das alle drei Jahre wiederkehrende Engagement beim Wein- und Heimatfest in Neef an der Mosel, das jeweils 4 Tage dauert. Inspiriert durch das Weinfest an der Mosel, veranstaltet die Musikkapelle am 2. und 3. September ihr 1. Eglofser Weinfest in der Turn-
und Festhalle. Am 28. Oktober 1972 findet das Doppelkonzert der Musikkapellen von Eisenharz und Eglofs in der Festhalle in Eglofs statt. Bemerkenswert ist, das trotz Zusammenlegung der einzelnen Gemeindeteilen weiterhin 5 Musikkapellen in den einzelnen Teilorten (Siggen, Christazhofen, Ratzenried, Eisenharz und Eglofs) bestehen bleiben.

1973
Beim Auftritt der Musikkapelle im Feriendorf am 26.4.1973 werden Fernsehaufnahmen des ZDF durchgeführt. 1. Argenbühler Konzert. Hierbei wird die eigens komponierte Argenbühl-Polka von Walter Schneider uraufgeführt. Zum zweiten Weinfest der Musikkapelle am 29. September ist der Musikverein Willsbach - ein Weinort bei Heidelbronn - zu Gast.

1974
Beim Liederkranzball 1971 spielt die neu formierte Tanz- und Stimmungskapelle zum ersten mal in giftgrünen Hemden schwarzen Hosen und an eigens für diesen  Anlass gebauten Notenpulten.

1975
Der Heimat- und Trachtenverein "d`Syrgensteiner " richtet vom 14. bis 16. Juni unter Mitwirkung der Musikkapelle das 35. Gautrachtenfest in Eglofs aus.  Zum zweiten Mal fährt die Kapelle für vier Tage an die Mosel zum dortigen  Wein- und Heimatfest. Insgesamt ergibt sich dabei eine reine Spieldauer von etwa 24 Stunden.

1976
Zum Jahresbeginn umrahmt die Kapelle den Liederkranzball, der unter dem Motto: "Eine Seefahrt die ist lustig,....", steht. Am 4.7.1976 nimmt die Kapelle am Musikfest bei Partnerkapelle Bernhardzell in der Schweiz teil. Zur Unterstützung der Missionsschwester Theresiane Maier, spielt sie am 8. August bei Frühschoppen der KLJB- Eglofser Dorfplatz.

1977
Mit der diesjährigen Generalversammlung geht die erfolgreiche langjährige Dirigenten-Ära Gebhard Kleiners zu Ende. Auf eigenen Wunsch möchte er sein Amt in jüngere Hände geben.  Mit Franz Schele wählt die Versammlung den bisherigen Vizedirigenten zu seinem Nachfolger.
Am 22.05.1977 fährt die Kapelle nach Stuttgart, wo auf der Bundesgartenschau ein zweistündiges Unterhaltungskonzert gegeben wird.

1978
Auf Vorschlag der Vorstandschaft beschließt die Generalversammlung am 9. März die Beschaffung einer neuen Tracht mit Lederbundhosen, grünen Jankern und roten Leibchen.

1979
Nicht allzu lange nach seinem 75. Geburtstag, am 2. Juni, muss die Musikkapelle ihren Ehrendirigenten Michael Kresser aus Reute auf dessen letzten Weg begleiten.

1980
Auf Einladung der Nachbarkapelle Eisenharz spielt sie beim dortigen Kreismusikfest am Freitagabend im Festzelt  zur Unterhaltung auf. Da die Art unserer Stimmungsmusik großen Anklang findet, erhalten wir den Auftrag, am 9. August beim Laurentiusfest in Oggelshausen im Festzelt zu spielen.

1981
Am 10. Mai veranstaltet die Kapelle ein Muttertagskonzert in der Turnhalle und Festhalle.
Nach intensiver Probearbeit und Auftritten beim Dorffest der KLJB, einem Heimatabend des Trachtenvereins, beim Kapellenfest in Bühl und im Feriendorf in Eglofs wird vom 22.-25. August der Weinort Neef an der Mosel  zum vierten Male beehrt.

1982
Zur Verabschiedung des Ehrendirigenten der befreundeten Kapelle Bernhardzell  reisen wir am 16.01.1982 mit dem Bus in die Schweiz und bestreiten  gemeinsam ein Doppelkonzert.

1983
Bei den Wahlen der Generalversammlung wir Otto Kempter zum 2. Vorstand gewählt, nachdem Franz Wägele junior sein Amt aus beruflichen Gründen abgibt.

1984
Zum ersten Mal in diesem Jahr die Musikkapelle Eglofs mit fünf Gruppen zum Silvesterblasen aufbrechen. Ehemalige Musikanten helfen wie bisher gerne aus, die einzelnen Gruppen auf die notwendige Stärke zu bringe.

1985
Nach langer Pause greift der Heimat- und Geschichtsverein die Tradition auf, auf dem Dorfplatz in Eglofs ein Faschingstreiben zu veranstalten. Den musikalischen Bedarf deckt die "Narrenkapelle Eglofs".
Generationswechsel in der Vorstandschaft der Musikkapelle Eglofs. Karl Maigler tritt nach 27 aktiven Jahren, davon 17 Jahre als 1. Vorstand, in den wohlverdienten "Musikruhestand".

1986
Am Rosenmontag nimmt die Musikkapelle eine alte Tradition wieder auf, in der Turnhalle veranstaltet sie einen Musikball mit musikalischen Einlagen und Sketchen.
Bei der Generalversammlung am 7. März spielt die Aufnahme von Mädchen in die Musikkapelle eine wichtige Rolle. Nach regen Diskussionsbeiträgen steht am Ende fest, dass die Mehrheit der Musikanten (überraschenderweise mehrheitlich die Jüngeren) zur Zeit noch keine Mädchen in die Kapelle aufnehmen wollen. 

1987
Mit einem Höhepunkt in der Vereinsgeschichte beginnt das Jahr 1987. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung fährt die Musikkapelle Eglofs nach Bonn. Anlass dafür ist de 70. Geburtstag von Dr. Bruno Heck, dem Vorsitzenden der Stiftung.

1988
Bei der Generalversammlung am 25. März wird Gerhard Hege als Nachfolger von Vitus Kulmus zum 2. Vorstand gewählt. 
Am 2. Juli feiert die Musikkapelle  Eglofs einen weiteren Wertungsspielerfolg. Aufgrund geänderter Richtlinien und der Einführung des sog. Stundenchores in der Oberstufe nimmt die Kapelle in Reichenhofen wieder in der Mittelstufe teil und erzielt unter Leitung von Franz Schele mit einem 1. Rang mit Auszeichnung das bestmögliche Ergebnis. 
Bei einem viertägigen Ausflug in die Weltstadt Paris erholt sich die Kapelle zusammen mit Frauen und Freundinnen von der musikalischen "Arbeit" der vergangenen Jahre.

1989
Aus persönlichen Gründen gibt Dirigent Franz Schele am 9. Dezember nach 12-jähriger Stabführung in der Turn- und Festhalle sein Abschiedskonzert.

1990
Gleich zu Beginn des Jahres wird am 2. Januar bei einer außerordentlichen Generalversammlung Bernhard Schele aus Eglofs zum neuen Dirigenten gewählt. 
Auf Einladung von Kultusminister Mayer-Vorfelder erhalten wir die Gelegenheit, im Neckar-Stadion ein Bundesliga-Spiel des VfB Stuttgart musikalisch anzuheizen.

1991 (hier aus der Festschrift ohne Kürzung)
Am 21. April bestreiten wir zusammen mit der Musikkapelle Wuchzenhofen ein Doppelkonzert in der dortigen Festhalle. Wir erhalten gute Kritiken. Zum Muttertag können wir in Eglofs ein Konzert vor vollem Hause darbieten. Am 5. Juni bringen wir unserem Ehrenmitglied Martin Weber ein Ständchen zu dessen 80. Geburtstag. Wieder einmal liegt es an der Musikkapelle Eglofs, am 30. Juni, in der bayrischen Nachbargemeinde Gestratz, beim dortigen Bezirksmusikfest für gute Festzeltstimmung zu sorgen. 
  


Mitwirkung beim Fest der Kommunion
am "Weißen Sonntag" 1992

Eine nicht alltägliche Gelegenheit bietet sich unserer Kapelle, als sie auf Einladung des Fraunhofer-Instituts bei einem internationalen Computer-Kongress in Stuttgart auch viele ausländische Gäste unterhalten darf. Schon am folgenden Wochenende folgen wir der Einladung einer Autofirma zur musikalischen Umrahmung einer Veranstaltung im Hotelgarten in Lindau. Am 9. November bedanken sich die Verantwortlichen der Musikkapelle bei allen Musikern, deren Frauen und Freundinnen mit einem Überraschungsabend für ihre allzeit tatkräftige Unterstützung. 
  Unserem schwer verunglückten Musikkameraden Gebhard Kempter überbringen wir am 8. Dezember im Garten des Krankenhauses Musikkapelle Genesungswünsche. Am Sonntag vor Heilig Abend gestaltet die Musikkapelle zum ersten mal ein weihnachtliches Kirchenkonzert. Mit den freiwilligen Spenden leisten wir einen Beitrag zur Orgelrenovation.

1992
Zu Beginn des Jahres findet die Generalversammlung statt, die ganz im Zeichen des großen 150-jährigen Jubiläumsfestes steht.

| weiter |